Zurück

Geldspende für die Offene BehindertenArbeit

Unterstützung von SKF für OBA-Clubs und Finnland-Begegnungsreise

Die Offene Behinderten Arbeit (OBA) Schweinfurt freut sich über 2.000 Euro vom Ausbildungszentrum der SKF GmbH. Das Geld stammt aus dem Speisen- und Getränkeverkauf beim dortigen Tag der Offenen Tür und wurde durch das Unternehmen aufgerundet.

Für Jürgen Stürzenberger, den langjährigen Ausbildungsleiter bei SKF, war die Scheckübergabe eine seiner letzten „Amtshandlungen“. Er geht im Lauf des März in die passive Phase der Altersteilzeit. Gemeinsam mit SKF-Jugendvertreterin Alissia Wetterich hatte er nach einem passenden Verwendungszweck für das Geld gesucht und war bei der OBA fündig geworden. „Ich finde es gut, wie hier von Haupt- und Ehrenamtlichen gemeinsam attraktive Freizeitangebote für Menschen mit Handicap geschaffen werden und somit die Teilhabe am sozialen Leben ermöglicht wird“, lobt Jürgen Stürzenberger das Leistungsspektrum der Einrichtung unter dem Dach der Diakonie Schweinfurt. Und Alissia Wetterich hofft, dass „das Engagement unserer Auszubildenden bei den OBA-Programmen vielleicht das eine oder andere Extra möglich macht.“

Bianca Vohmann, Leiterin der OBA freut sich über die unerwartete Spende von SKF, die jeweils zur Hälfte zur Mitfinanzierung einer Finnland-Begegnungsreise im August und für die beinahe täglichen Clubangebote in den OBA-Räumen eingesetzt werden soll. In diesen Clubs treffen sich Menschen mit Beeinträchtigung - teilweise schon seit mehreren Jahrzehnten in der gleichen Zusammensetzung - und gestalten ihre Freizeit weitgehend selbstbestimmt. Vielfältige gemeinsame Aktivitäten gehören hier zum Angebot.

Rund 100 Ehrenamtliche unterstützen das hauptberufliche OBA-Team bei den vielen Freizeit- und Bildungsangeboten, die über das ganze Jahr stattfinden. Allerdings – so Bianca Vohmann – „wird es zunehmend schwierig, neue ehrenamtliche Helferinnen und Helfer anzuwerben“. Gesucht werden deshalb laufend interessierte und engagierte Menschen aus Schweinfurt und Umgebung, die die Offenheit und die Bereitschaft mitbringen, sich „auf Menschen mit und ohne Behinderung einzulassen“, wie es im OBA-Programm heißt. Kontakt über das OBA-Büro unter 09721-2087320 oder per Email an oba@diakonie-schweinfurt.de.

Foto (von Holger Laschka/SKF): Mit 2.000 Euro unterstützen Auszubildende und Jugendvertretung der SKF die Offene Behinderten Arbeit (OBA) in Schweinfurt. Ausbildungsleiter Jürgen Stürzenberger und Jugendvertreterin Alissia Wetterich übergaben dieser Tage einen symbolischen Scheck an OBA-Leiterin Bianca Vohmann.