Vorstand des Diakonischen Werkes e.V.

Sehr geehrte Damen und Herren,

herzlich begrüßen wir Sie auf den Seiten des Diakonischen Werkes Schweinfurt e. V.!

Die Diakonie Schweinfurt ist orientiert am Evangelium von Jesus Christus, an der Barmherzigkeit, wie Jesus Christus sie uns ans Herz legt, und an der Aufmerksamkeit für die Mitmenschen, die hungrig, durstig, unbekleidet, krank, gefangen oder heimatlos sind.

Die Diakonie Schweinfurt ist auch orientiert an gesellschaftlichen Entwicklungen und öffentlichem Recht, an Wirtschaftlichkeit zur Aufrechterhaltung und Nachhaltigkeit der notwendigen Dienste.

Die Diakonie Schweinfurt steht in der Spannung zwischen Geben und Nehmen, Einnahmen und Ausgaben, und lebt täglich mit der Frage: "Haben wir genug getan? Haben wir es gut genug getan? Haben wir das Richtige getan? Haben wir es richtig getan?”

Das Diakonische Werk Schweinfurt hat einen Schwerpunkt in der Altenhilfe und damit in der häuslichen Krankenpflege, der Pflege und Betreuung im Heim, der Begleitung in Fragen der Lebensgestaltung im Älterwerden.

Der zweite Schwerpunkt liegt in der allgemeinen und spezialisierten Lebensberatung und den offenen sozialen Diensten für Ratsuchende, Kranke und Menschen in Not.

Darüber hinaus sind wir beauftragt mit der Geschäftsführung für die diakonischen Vereine und Einrichtungen in der Region Main-Rhön und Kitzingen.

Wir sind Jochen Keßler-Rosa (seit 1992 Geschäftsführer und seit 2004 Vorstand) und Carsten Bräumer (seit 2022 Vorstand). Gemeinsam bilden wir bis Ende Juli 2022 den Vorstand des Diakonischen Werkes Schweinfurt e.V.

Wir sind begeistert von den Möglichkeiten in der Diakonie, denn über 700 Mitarbeitende sind mit uns im Dienst. Und gleichzeitig sind wir betroffen über die vielen Notwendigkeiten unseres Dienstes. So viele Menschen brauchen Hilfe in unserem eigentlich wohlhabenden und sozial gut organisierten Land. Aber gut, dass es die Hilfesysteme gibt, und gut, dass wir unseren Beitrag leisten können.

Ihr Jochen Keßler-Rosa und Carsten Bräumer

Carsten Bräumer