Zurück

Rollator-Training

Mehrgenerationenhaus und Tagespflege in Schwebheim luden Verkehrswacht ein.

„Die Polizei kommt!“, hieß es am 23. September in der Tagespflege in Schwebheim. Ja, das stimmt. Das Team der Verkehrswacht der Polizeiinspektion Schweinfurt ist angerückt und hat einen Parcours für ein Rollator-Training aufgebaut. Das Mehrgenerationenhaus hatte in Kooperation mit der Tagespflege der Diakonie dazu eingeladen.

Bei einem Vortrag gab es wichtige Infos und Tipps für den richtigen Umgang mit dem Rollator, wie: Helle Kleidung anziehen, Reifen und Bremsen immer wieder überprüfen, nicht zu viel beladen beim Einkaufen und ihn nicht wie einen Schubkarren schieben!

Nach dem Vortrag kam der praktische Teil. Zunächst wurde der Rollator gecheckt und die richtige Höhe eingestellt. Dann ging es los auf dem Parcours … über Hindernisse, auf eine Stufe, im Slalom …
Alle wurden einzeln durch den Parcours begleitet. Es wurde ausprobiert, ob die Sicherheitstipps hilfreich waren oder ob es doch so besser ist, „wie man es immer schon gemacht hat“.

Bei warmem September-Wetter waren alle fleißig dabei. Das Team der Verkehrswacht und der Tagespflege! Vielen Dank an alle!
Die Aufgaben wurden bravourös gemeistert! Dafür wurde allen ein Informationsheft und Reflektoren geschenkt sowie eine persönliche Urkunde überreicht. Das haben manche nicht mehr gedacht, dass sie jetzt nochmal einen Führerschein machen. So gab es viel Applaus von der Verkehrswacht.

Alle Fragen wurden richtig beantwortet – bis auf die Zahl, wie viele Menschen in Deutschland einen Rollator fahren. Hätten Sie es gewusst? Es sind drei Millionen! Sollten Sie nächstes Jahr dazu gehören, dann machen Sie mit beim Rollator-Training mit der Verkehrswacht, damit Sie sicher unterwegs sind.

Herzlicher Gruß
Monika Hofmann aus dem Mehrgenerationenhaus Schwebheim