Zurück

Große Wertschätzung für 790.500 Arbeitsstunden

Jubilare der Diakonie Schweinfurt werden geehrt.

Eine Würdigung und Wertschätzung der Arbeit ihrer Mitarbeitenden liegt den Verantwortlichen im Diakonischen Werk Schweinfurt ganz besonders am Herzen. Deshalb wurde im vergangenen Jahr neu eine Jubiläumsfeier ins Leben gerufen mit Einladung aller Beschäftigten mit zehn-, 20-, 30- oder 40-jähriger Betriebszugehörigkeitsdauer. Zwar musste diese Feier dann leider Corona-bedingt abgesagt werden, dafür wurden nun alle Jubilare der Jahre 2021 und 2022 zu einem gemeinsamen Ehrungsabend in die Stadthalle Schweinfurt eingeladen.

Trotz zahlreicher auch kurzfristiger Absagen konnte Carsten Bräumer als Vorstand der Diakonie Schweinfurt 34 Jubilare begrüßen, die es gemeinsam auf 510 Beschäftigungsjahre bringen. In weiteren Hochrechnungen veranschaulichte Herr Bräumer eindrucksvoll, dass dies bei Vollzeitbeschäftigung aller Jubilare 790.500 gearbeitete Stunden und über 20 Millionen Euro Gehaltszahlungen bedeuten würde – aber auch nicht zu verachtende 3.060 Wochen Urlaub. Viel wichtiger als diese Zahlenspiele war Herrn Bräumer aber sein ausdrücklicher Dank für die geleistete Arbeit der Jubilare in den verschiedensten Bereichen der zahlreichen Einrichtungen und Dienste der Diakonie Schweinfurt. Egal ob in der Pflege oder Hauswirtschaft, in der Verwaltung oder Beratung, die jahrzehntelange Arbeit hat dazu beigetragen, unzählig vielen Menschen mit Hilfebedarf wertvolle Unterstützung zu leisten.

Der sich anschließende persönliche Ehrungsreigen für alle Jubilare wurde durch ein hochwertiges Menü und den Auftritt eines Trompetenensembles der Musikschule Schweinfurt unter der Leitung von Ronja Dittmar aufgelockert. Geehrt wurden für 10 Jahre Elke Barthelme, Yvonne Brust, Andrea Bützow, Nicole Campbell, Karina Ehrhardt, Bettina Franz, Maria Greubel, Isabella Hausmayer, Janette Heß, Andrea Huth, Anna Jarzab, Franziska Keß, Katharina Laing, Heike Lenz, Verena Maierhöfer-Schwinn, Eva Marienfeld, Andrea Metz, Monika Morick-Kraus, Helma Nöller, Nina Probst, Elisabeth Rückert, Tobias Schafferhans und Olga Segert-Palanyuk. Auf 20 Jahre Betriebszugehörigkeitsdauer können zurückblicken Eva Baunach, Klaus Büttner, Sandra Grebner, Monika Lenhart, Theresia Riemer, Barbara Ruß und Viktoria Schmidt. Bereits seit 30 Jahre für die Diakonie Schweinfurt im Einsatz sind Anja Eußner, Susanne Haidmann, Ingrid Licha, Silvia Rudloff-Dietz und Inge Stephan.