Zurück

Bundesweiter Aktionstag gegen Glücksspielsucht

Suchtberatungsstelle der Diakonie Schweinfurt informiert auch Angehörige.

Am 28. September 2022 fand der jährliche Aktionstag gegen Glücksspielsucht statt. Wie in den Jahren zuvor nahmen wieder zahlreiche Fach- und Kompetenznetzwerkstellen der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern (LSG) mit verschiedenen Aktionen daran teil.
Konrad Landgraf, Geschäftsführer der LSG, betont: „Das Thema Glücksspielsucht in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken, ist uns sehr wichtig. Denn Glücksspielsucht ist eine Erkrankung, die Betroffenen massiv zusetzt, weil sie häufig ihr ganzes Geld verspielen und ihr Umfeld mit zum Teil schwerwiegenden Folgen konfrontieren.“

Auch die Suchtberatungsstelle der Diakonie Schweinfurt beteiligte sich mit einem Aktionsstand. Mitten im Herzen von Schweinfurt wurde nicht nur das Infomaterial, ergänzt durch Give-aways samt passendem Stoffbeutel und Kugelschreiber, gerne angenommen. Es gab viele Gelegenheiten für einen zum Teil intensiv geführten Austausch rund um das Thema Glücksspielsucht. Vor allem Menschen aus dem Umfeld von Betroffenen informierten sich genauer, da es allgemein wenig bekannt ist, dass die Suchtberatungsstellen auch Angehörige beraten.


Kontakt:
Psychosoziale Beratungs- und Behandlungsstelle – Suchtberatung
Zehntstr. 22, 97421 Schweinfurt, Tel.  09721-209550
www.diakonie-schweinfurt.de/beratung/sucht-und-abhaengigkeit/
www.facebook.com/DiakonieMainRhoen
www.instagram.com/diakoniemainrhoen