Ausschreibungen

Externe Unterstützung im Projektmanagement mit der Innovationsmethode Design Thinking

Abschnitt I Auftraggeber

I.1) Name und Adressen

Diakonisches Werk Schweinfurt e.V.
Offene Soziale Dienste
An den Schanzen 6
97421 Schweinfurt

Telefon: 09721 2087 102
E-Mail: hartmann.helmtrud@diakonie-schweinfurt.de
www.soziale-dienste-schweinfurt.de

I.2) Kommunikation

Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: www.diakonie-schweinfurt.de/ausschreibungen .

Weitere Auskünfte erteilt die oben genannten Kontaktstelle.

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch per Mail mit pdf-Datei bei Frau Helmtrud Hartmann: hartmann.helmtrud@diakonie-schweinfurt.de

I.3) Art des Auftraggebers

Gemeinnütziger Verein der Wohlfahrtspflege

I.4) Haupttätigkeiten

Wohlfahrtspflege im Bereich der Altenhilfe und der sozialen Beratung und Dienstleistungen

I.5) Bezeichnung des Auftrags:

Dienstleistung:

Externe Unterstützung im Projektmanagement mit der Innovationsmethode Design Thinking

Abschnitt II: Gegenstand

II.1) Beschreibung des Gesamtprojektes

Die Dienstleistung wird im Rahmen des Projektes „GEOlexa - Entwicklung einer webbasierten Plattform (App) “ des Diakonische Werk benötigt. Das Gesamtprojekt mit einer Laufzeit von zwei Jahren, bis zum 31.12.2023, wird durch das Bayerische Ministerium für Gesundheit und Pflege mitfinanziert.

Das Diakonische Werk Schweinfurt e.V. benötigt im Rahmen des Projektes externe Unterstützung bei der Entwicklung einer webbasierten Plattform (App) mit der Menschen mit (späteren) Einschränkungen bei einem Leben ohne Verzicht auf Versorgung mit allen üblichen Aspekten zur weitgehenden Teilhabe unterstützt werden.

Die Entwicklung erfolgt dabei in zwei Schritten, zunächst einem durch die Produktentwicklung mithilfe eines Design Thinking Prozesses, zum zweiten der darauffolgenden Programmierung der webbasierten Plattform (App). Die beiden Prozesse werden getrennt ausgeschrieben und vergeben.

Dazu wird als drittes eine Evaluation in Form einer quantitativen und auch qualitativen projektbegleitenden Befragung von Nutzenden durchgeführt.

II.2) Beschreibung der Leistung:

Die aktuelle Ausschreibung umfasst den ersten Teil der Erstellung der APP, die Produktentwicklung bis hin zur Erstellung eines MVP (Minimum Viable Produkt).  

Die zu erbringenden Leistungen umfassen dabei die folgenden Bereiche:

Projektmanagementunterstützung (immer in Zusammenarbeit mit der internen Projektleitung):

Unterstützung bei der Anwendung von Design Thinking für konkrete Aufgaben- und Fragenstellungen insbesondere bei der Vorbereitung, Durchführung und Moderation von kürzeren oder längeren Aktivitäten und Workshops.

  • Für eine Aktivität oder einen Workshop ist das jeweilige Team zu Beginn in Design Thinking arbeitsfähig zu machen.
  • Entwicklung eines Forscherplans
  • Erarbeitung eines Interviewleitfadens für die Befragung von potentiellen späteren Nutzern
  • Anleitung der Teammitglieder während des Prozesses der Interviewdurchführung

Vorbereitung von Aktivitäten und Workshops zu konkreten Aufgabenstellungen, insbesondere hinsichtlich

  • Zielvorstellung, inhaltlicher Gestaltung, Ablauf und zeitlicher Planung,
  • Unterstützung bei der Zusammenstellung der Design Thinking Teams (Teammitglieder können sowohl aus internen Einheiten der Diakonie als auch aus externen aus den Reihen der Kooperationspartner kommen)
  • Auswertung der Interviewergebnisse
  • Entwicklung von Ideen für möglicher Funktionen der App
  • Entwicklung eines ersten Prototyps der App

Nachbereitung von Aktivitäten und Workshops:

  • Ergebnisse festhalten
  • Ablauf reflektieren und festhalten, was sich bewährt hat, was nicht und was deshalb beim nächsten Mal zu ändern ist,
  • Ablauf mit den wesentlichen Schritten im Sinne einer Orientierungshilfe für zukünftige Einsätze von Design Thinking aufbereiten und dokumentieren.

Vorbereitung, Durchführung und Moderation von weiteren (mindestens zwei) Workshops, in denen im Rahmen eines iterativen Prozesses eine Optimierung der Ergebnisse erfolgt.

Erstellen eines ersten klickbaren MVPs (z.B. in Form einer Excel Datei).

Mitarbeit bei der Formulierung der notwendigen Software Programmierungen für den Folge Prozess, der endgültigen Erstellung der APP Software.

II.3) Erfüllungsort

Stadt Gerolzhofen im Landkreis Schweinfurt

II.4) Durchführungszeitraum

Mai bis Ende 2022

II.5) Zuschlagskriterien

Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium.

Ausschlaggebend ist auch die Erfahrung des Anbieters in der Produktentwicklung insbesondere im Bereich der nichttechnischen Projekte.

Abschnitt III: Angaben zu den Teilnahmebedingungen

III.1) Teilnahmebedingungen

Eine Teilnahme ist möglich, wenn die/der Anbieter/in bereits Projekte mit der Methode des Design Thinking durchgeführt hat.

III. 2) Erforderliche Angaben im Rahmen der Teilnahmeerklärung

Folgende Angaben sind erforderlich:

  • Angabe der Unternehmensform mit allen Kontaktdaten
  • Kurze Beschreibung von Projekten, die bereits mit der Design Thinking Methode durchgeführt wurden (es ist keine vollstände Aufzählung notwendig)
  • Angaben zu Qualifikation und berufliche Erfahrung des/der Mitarbeitenden, der/die eingesetzt werden soll
  • Angaben zu Stundensätzen bzw. Festpreisen für Workshops inkl. Vor- und Nacharbeit.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1) Verfahrensart

Verhandlungsvergabe mit Teilnahmewettbewerb

IV.2) Schlusstermin für den Eingang der Teilnahmeanträge

Tag: 17/03/2022    Ortszeit: 10:00

IV.3) Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe an ausgewählte Bewerber

18.03.2022

IV4.) Anzahl der Teilnehmer die zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert werden

Drei

IV.5) Aufteilung in Lose

Nein

IV.6) Sprache, in der Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:

Deutsch

IV.7) Bindefrist des Angebots

Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/04/2022

VI.8) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

17/02/2022