Zurück

5-Jahresfeiern in Schwebheim und Schweinfurt

Die Mehrgenerationenhäuser der Diakonie feierten Geburtstag.

Bunte Ballons, Popcornduft, ein Bollerwagen und eine schwebende 5 sind die bleibenden Eindrücke der beiden 5-Jahresfeiern der Mehrgenerationenhäuser in Schwebheim und Schweinfurt am 30. und 31. März. In Schwebheim haben sich Koordinatorin Monika Hofmann und Valeria Luksch, die Leitung des Offenen Treffs, trotz des Regens zur Feier des Tages mit dem Bollerwagen auf den Weg gemacht und im Rathaus als Dankeschön für alle Unterstützung kleine Geschenke vorbeigebracht. Schwebheims Bürgermeister Dr. Volker Karb ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen, dem Mehrgenerationenhaus persönlich zu gratulieren und für die tolle Arbeit der letzten fünf Jahre zu danken.

Am nächsten Tag wurde in Schweinfurt die Popcornmaschine angeschmissen und zu einer „Party to go“ geladen. Neben dem Team des Mehrgenerationenhauses, ehrenamtlich Engagierten sowie Besucherinnen und Besuchern war auch Carsten Bräumer als Vorstand des Diakonischen Werkes Schweinfurt zu Besuch. „Das Team des Hauses kann stolz sein auf die geleistete Arbeit der letzten fünf Jahre, vor allem da das Haus bereits im dritten Jahr mit der Pandemie konfrontiert wurde“, so Bräumer. „Wir sind ein tolles Team, das zusammen mit vielen ehrenamtlich Engagierten Großartiges auf die Beine gestellt hat“, ergänzte Christiane Fellows als Koordinatorin in Schweinfurt. Die 5-Jahresfeier war allerdings die letzte Geburtstagsfeier des Mehrgenerationenhauses in Schweinfurt am Markt 51. Noch dieses Jahr wird das Haus in die Bauerngasse 8 umziehen, wo es in neuen Räumen über vier Etagen viel Platz für Büros, Veranstaltungsräume mit Bühne, medienpädagogische Angebote, Urban Gardening, Bandprobenraum sowie ein Film- und Fotostudio geben wird. Alle Generationen sollen sich hier willkommen fühlen und die Möglichkeit erhalten, an den Angeboten mitzuwirken. Ganz nach dem Motto „miteinander füreinander“ wird es auch am neuen Standort des Mehrgenerationenhauses um die Menschen gehen, die sich einbringen, die mitgestalten und füreinander da sind und die neuen Räume mit Leben füllen.

Pressetext: Christiane Fellows, Koordinatorin Mehrgenerationenhaus Schweinfurt